Was ist Tantra? Tantra ist eine alte indische Lehre

Der Begriff „Tantra“ stammt aus dem Sanskrit, der alten Gelehrtensprache Indiens und bedeutet „Gewebe“, aber auch „weben“ und „verwoben sein“. Im Mittelpunkt steht die Einheit von Körper, Geist und Seele, die Verschmelzung von Relativem und Absolutem.

Tantra: der individuelle Genuss steht im Vordergrund

Die vielfältigen, kulturell geprägten Bedeutungen des Tantra werden oft verschieden interpretiert, auch bedingt durch das hohe Alter, da die Tradition des Tantra schon vor 7000 Jahren begründet wurde. Obwohl Tantra keine Religion ist, gingen zwei bedeutende Weltreligionen, der Buddhismus und der Hinduismus, daraus hervor

Im Tantra wird die Frau mit der Göttin Shakti und der Mann mit dem Gott Shiva gleichgesetzt und verehrt.

Das Ziel tantrischer Rituale und Praktiken ist eine ganzheitliche Lebenshaltung, die Spiritualität und Sexualität verbindet und zur Erkenntnis der höchsten Wirklichkeit führt. Es ist einer der direktesten Wege zur Erleuchtung.

Tantra ist ein spiritueller Weg, der im Gegensatz zu den meisten anderen spirituellen und religiösen Richtungen die sexuelle Energie nicht ablehnt oder als etwas “niederes” sieht, sondern zutiefst bejaht.

Der Körper ist im Tantra die Basis für alles Weitere, für die emotionale, geistige und spirituelle Entwicklung. Es gilt, den eigenen Körper besser kennenzulernen, um so auch besseren Zugang zu seinen Gefühlen zu erlangen.

massage12
massage11

Oft wird Tantra mit Sex gleich gesetzt. Es ist jedoch eine sehr beschränkte Sichtweise, da Tantra viel mehr bedeutet. Dies ist, als ob wir nur einen Baum sehen, aber nicht den Wald.

Tantra lehrt dich, deinen eigenen Körper und deine ganze Person anzunehmen und zu lieben. Der tantrische Weg bedeutet die Erweckung deiner grundlegenden Lebensenergie durch Akzeptanz deiner eigenen inneren Lust, ohne dass du dich in unreflektiertem Ausleben deiner Sexualität verlierst.

Auf dem tantrischen Weg lernst du dich, deine Möglichkeiten und deine Einschränkungen besser kennen. Tantra ist ein praktischer Weg, du lernst durch direkte Erfahrungen.

Du lernst, die sexuelle Energie gezielt zu lenken, durch deinen Körper fließen zu lassen und besser zu nutzen, um dein ganzes Potential zu entfalten, nicht nur, aber auch, auf sexueller Ebene.